12.04.2020

#gmsgoesonline

Zwar sind die Schulen seit dem 16. März geschlossen, aber unsere Arbeit geht weiter. Wir stehen vor neuen Herausforderungen, denn all unsere Projekte beruhen auf persönlicher Beziehungsarbeit von Angesicht zu Angesicht.

Während der Osterferien haben unsere pädagogischen Fachkräfte daher viele Ideen eingebracht, um mit Kindern und Jugendlichen aktiv in Kontakt zu treten: per Telefon, auf Instagram GmS goes online, über WhatsApp im Klassenchat, per Email und sogar mit persönlichen Briefen und Rückkuverts per Post. Für jeden ist etwas dabei: eine Sport- oder Kunst-Challenge per Videobotschaft, Chatten und Einzelgespräche mit den Kursleitern, gemeinsame Tanz-, Yoga- und Fitnessübungen, philosophieren, telefonische Berufswahl-Einzelcoachings oder gemeinsam Filmclips erstellen, wenn die Eltern hierbei zustimmen.

All unsere Angebote haben mit Blick auf die Kinder eine zentrale Relevanz: Für Kinder, die in Nöten sind oder belastende Situationen erleben, bleiben die ihnen vertrauten Kursleiter*innen mit Hilfestellungen verlässlich mit ihnen in Verbindung.

All unsere Angebote haben mit Blick auf die Kinder eine zentrale Relevanz: Für Kinder, die in Nöten sind oder belastende Situationen erleben, bleiben die ihnen vertrauten Kursleiter*innen mit Hilfestellungen verlässlich mit ihnen in Verbindung.

Persönliche Kontakt-Möglichkeiten für Kinder und Jugendliche aus Projekten von Gesellschaft macht Schule:

Zentrale Telefonnummer: 0157 / 344 836 77

Instagram: GmS goes online

Email: info@gesellschaft-macht-schule.de